Fahrradrundtour Rügen

Thiessow - Lobbe - Moritzdorf - Seedorf - Binz - Sellin - Göhren - Lobbe - Thiessow

Fotos und Text: Wyn Hoop

Ein- oder Zweitagesfahrradtour Rügen, Gesamtstrecke 48 km

Schwierigkeitsgrad: Mittelschwere Tour auf wenig befahrenen Straßen, Fahrrad- und Waldwegen.

 

Streckenabschnitte:

Thiessow – Lobbe (4,5 km) – Middelhagen (2 km) – Moritzdorf- Fähre (5,5 km) – Seedorf (2,6 km) – Lancken-Granitz (4 km) – Jagdschloss Granitz (2,1 km) – Binz-Seebrücke (3,5 km) – Sellin-Seebrücke (9 km) – Baabe (3 km) – Göhren Seebrücke (2,4 km) – Lobbe (3,5 km) – Thiessow (4,5 km) – Abstecher Klein Zicker (hin und zurück 4,4 km)

Umgebung:

Die Strecke zeigt alles was Rügen an Schönheit zu bieten hat. Weite hügelige Felder, im Frühling von gelb leuchtendem Raps bedeckt, immer wieder unterbrochen durch große einschneidende Meeresbuchten und blau leuchtende Binnenseen. Linden- und Eichenalleen wechseln sich ab mit verträumten Dörfern und alten gut restaurierten Kirchen. Die Bäder und Strände, das mondäne Binz, die beeindruckende Steilküste und Seebrücke von Sellin, das gemütliche Baabe und Göhren mit dem Startbahnhof, der Schmalspur-Dampflokbahn „Rasender Roland“.
Schließlich die Halbinsel Mönchgut mit dem Fischer- und Sportboothafen Thiessow und schlussendlich das bezaubernde, dörfliche Klein Zicker am Ende der Halbinsel.

Bademöglichkeiten

Am Ende von Klein Zicker, der Strand zwischen Thiessow und Lobbe, der Südstrand von Göhren, der lange Strand zwischen Sellin und Göhren und der Strand zwischen Binz und Sassnitz.

Kartenmaterial

Wanderkarte Rügen & Hiddensee für GPS mit UTM-Gitter,
Mit 9 Ortsplänen 1 : 50.000,
Herausgeber: Lutz Gebhardt

Download

Laden Sie sich meine GPX-Routen für Smartphone oder GPS-Gerät herunter

http://horn-hoop-maritim.de/index.php/download-gpx-dateien.html

Pois:

Großsteingrab bei Lancken-Granitz, Dorfkirche Lancken-Granitz, Jagdschloss Granitz, Kurhaus in Binz, Bernsteinmuseum Sellin, Seebäderbrücke Sellin, Bäderarchitektur in Binz und Sellin.

Übernachtung / Restaurants:

Hotel Moritzdorf
Moritzdorf 15,
18586 Ostseebad Sellin
Tel.: +49 (0)38303 186
E-Mail: moritzdorf@web.de
WEB: http://www.hotel-moritzdorf.de

nymphe strandhotel & apartments
Strandpromenade 48

18609 Ostseebad Binz
Tel.: +49 (0) 38 393 12 20 000
E-Mail: info@hotel-nymphe.de
WEB: http://www.hotel-nymphe.de/

Gaststätte und Pension
Zum trauten Fischerheim
Inhaber Martin Handschug

Dörpstrat 15
18586 Klein Zicker
Tel.: +49 (0) 38308 30 152
E-Mail: Handschug@t-online.de
WEB: http://www.kleinzicker.de/

Thiessow

Fischerhafen Thiessow

Wir starten im Hafen von Thiessow, fahren in Richtung Dorf, queren die L292 nach Lobbe und fahren auf einem Waldweg, immer zwischen Strand und Autostraße, nach Lobbe – im Sommer angenehm kühl. Kurz vor Lobbe wechseln wir auf die L292 und gleich danach auf einen Fahrradweg am Deich, immer mit schöner Aussicht auf die große Meeresbucht Hagensche Wiek. Dieser mündet wieder in die L292, die uns nach Middelhagen führt.

Kirche von Middelhagen

Moritzdorf

Ruder-Fahrradfähre bei Moritzdorf

Vor der Kirche wenden wir uns nach links und fahren auf der Dorfstraße zwischen Bauern-, Ferienhäusern und Salzwiesen bis zur Rechtsabzweigung nach Moritzdorf.

Mit wunderschönen Ausblicken auf die im Frühjahr üppig gelben Rapsfelder und die Kirche von Middelhagen, geht es weiter bis zur Gabelung Moritzdorf – Alt Reddewitz. Hier biegen wir rechts ab, fahren durch einen großen Zeltplatz, immer am Wasser entlang, bis zur Ruderfähre Moritzdorf. Dort setzen wir über die Baaber Bek, die Verbindung zwischen Having  und dem Selliner See, zum idyllischen Moritzdorf.

Fußgängerbrücke in Seedorf

Lancken-Granitz

Großsteingrab bei Lancken-Granitz

Weiter geht es, zunächst bergauf, in Richtung Seedorf. Seedorf, ein hübscher Ort mit einem Segel- und Motorboothafen, ist eine Pause wert.
Von der Fußgängerbrücke über die Lankener Bek hat man einen weitem Blick zum Jagdschloss Granitz. Von da geht es weiter über das romantische Preetz bis Lancken-Granitz.
Unbedingt das im Südosten zwischen Feldern, auf einem von Bäumen umstandenen Hügel gelegene Großsteingrab von Lancken-Granitz besichtigen. Auf der linken Straßenseite führen Findlinge zum Grab.


Auch die Backsteinkirche St. Andreas, mit dem hängenden Taufengel, ist einen  Besuch wert.

Dorfkirche St. Andreas in Lancken-Granitz

Jagdschloss Granitz

Jagdschloss Granitz

Nach Passieren des Dorfes und Querung der B196 geht es auf einem huckeligen, gepflasterten, durch eine Allee geschützten Weg bis zum Dörfchen Blieschow und weiter zur Bedarfshaltestelle des „Rasenden Roland“, Garftitz. Der „Rasende Roland“ ist eine Schmalspur-Dampflokbahn, die Göhren / Ostsee mit Putbus verbindet.

Hier hätten wir die Möglichkeit, dem steilen Anstieg zum Jagdschloss Granitz auszuweichen und im „Rasenden Roland“ bis Binz zu fahren (Fahrplan).
Damit würden Sie jedoch ein wunderschönes Stück dieser Tour versäumen. Auf Serpentinen durch dichten Buchenwald und im Frühling an großen Matten von Buschwindröschen vobei, führt der Weg bis zum Jagdschloss.
Hier gibt es einen Ausschank, der Getränke und kleine Snacks bietet, aber auch ein Restaurant.

Die Ausstellung im Schloss und den Blick vom Turm, bei klarem Wetter über die gesamte Insel Rügen, sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Ostseebad Binz

Ostseebad Binz

Anschließend geht es in sausender Fahrt abwärts bis zum mondänen Ostseebad Binz.
Unzählige Restaurants, Pensionen, Hotels und kleine Boutiquen säumen die mit Kiefern bepflanzte Promenade.
Ein feiner, weißer Strand dehnt sich kilometerlang bis zum Fährhafen Sassnitz aus.
Binz zeichnet sich durch die typische Mecklenburg-Vorpommersche Bäderarchitektur aus. Alte Villen, teilweise hervorragend restauriert, das prächtige Kurhaus bei der Seebäderbrücke, ein hübscher Brunnen, der den Schmachter See mit dem Ort verbindet, sind sehenswerte Objekte.

Ostseebad Binz, Brunnen am Schmachter See

Ostseebad Sellin

Sellin, Restaurant Minerva, das kleinste Gasthaus Rügens

Wir verlassen Binz bei der Seebäderbrücke über die Hauptstraße bis zur ersten Kreuzung und biegen links in die Heinrich-Heine-Straße ein, der wir einige Meter bergauf, bis zu einem links im Wald liegenden Parkplatz folgen. Ab hier fahren wir auf einem Waldweg durchs Naturschutzgebiet Granitz, abwechselnd bergauf und bergab, bis zu einer Schutzhütte an einer Waldwegkreuzung. Wir steuern geradeaus und steil bergab bis an die Bahntrasse des „Fliegenden Roland“. Bald danach tauchen wir in die Randbereiche des Ostseebads Sellin ein.

Villa in Sellin
Seebäderbrücke im Ostseebad Sellin

Nach einer Rast im kleinsten Gasthaus Rügens und seinen originellen Garten-Separées, fahren wir weiter auf der Granitzer Straße bis zur links abzweigenden August-Bebel-Straße. Ihr folgen wir, immer bergauf, bis zur rechts abbiegenden Warmbadstraße, vorbei am Kurhaus, bis zur links abzweigenden Wilhelmstraße, weiter bis zum Steilufer. Hier hat man einen grandiosen Blick auf die original rekonstruierte, tief unten liegende Seebäderbrücke.

Weißer Strand breitet sich zur Rechten und Linken der Brücke aus. 30 m ragt die Steilküste dahinter auf. Man erreicht sie über einen Fahrstuhl oder über eine steile Treppe. Die Seebrücke ist mit 394 m die längste Rügens. Am Kopf der Brücke befindet sich eine Tauchgondel, mit der 40 Personen auf den Grund der Ostsee fahren können. Sie wurde 2008 in Betrieb genommen. Der Palmengarten als Restaurantbetrieb wurde in die Brücke integriert. Atemberaumend ist der Blick auf die Steilküste und die Kulisse der Oberstadt.

Kurverwaltung Sellin

Sellin hat aber noch eine andere Seite, den im Süden liegenden Selliner See, der durch die Barber Bek mit den Boddengewässern verbunden ist.
Das einzige Bernsteinmuseum auf Rügen mit angeschlossener Werkstatt, das Warmwasserbad-Gebäude, heute Kurverwaltung, die prächtigen Häuser entlang der Wilhelmstraße mit Ihrer typischen Seebäderarchitektur: Unbedingt ansehen.

Ostseebad Baabe

Strand zwischen Sellin und Baabe

Weiter führt unsere Route über die Wilhelmstraße bis zur dritten nach links abbiegenden Straße, der Granitzer Straße, dann über den Sonnensteg und steil bergab via Weißer Steg bis zur Südstrandpromenade, vorbei am Strandrestaurant „Kleine Melodie“. Der Weg führt weiter, immer zwischen Strand und Wald, bis zum Ostseebad Baabe, dem Tor zur Halbinsel Mönchsgut.
Nach Baabe verläuft der Weg zwischen Strand und Kiefernwald, in dem sich viele kleine Ferienhäuser verstecken, bis zum Ostseebad Göhren. Auf diesem Weg laufen teilweise Fuß- und Fahradweg parallel nebeneinander, eine gute Idee, um Unfälle zu vermeiden.

Ostseebad Göhren

Reetgarben bei Klein Zicker

Von der Seebrücke in Göhren  führt der Weg über die Kegelbahn zur Oberstadt. Folgen Sie der Beschilderung nach Lobbe. Auf derThiessower Straße geht es dann bergab bis zum Südstrand und weiter bis nach Lobbe. Von Lobbe fahren wir auf dem uns schon bekannten Weg bis nach Thiessow.

Hier machen wir den kleinen Abstecher nach Klein Zwicker um zu Abend zu essen, fahren danach zurück zum Fischerhafen Thiessow und beenden die Tour.

1. Reihe: Binz, Bronzeplastik am Schmachter See  (li.), Seebrücke in Binz (re.)

2. Reihe: Villa in Binz (li.), Ferienhaus in Preetz (re.)

3. Reihe: Haus in Kleinhagen (li.), Landschaft bei Lancken-Granitz (re.)