Ilica-Hafen

38°18,7’N 026°21,8’E Karte: Tü 222
Nur 1sm SE-lich der Setur Çeşme Marina findet man diesen kleinen, von zwei Wellenbrechern geschützten Hafen mit recht unterschiedlichen Tiefen. Er liegt vor dem stark frequentierten Thermalbadeort Ilιca, dessen warme Quellen sich im Altertum größter Beliebtheit erfreuten. Das türkische Wort ιlιca, das man an diesem Küstenabschnitt häufig auf Tafeln liest, bedeutet zu deutsch „natürliche heiße Quelle“ und ebenfalls „Heilund Thermalbad“.
Die Ortschaft hat eine hübsche Strandpromenade mit hohen Palmen, Hotels und einen schönen Sandstrand.
Beim Ansteuern achten Sie auf das Riff vor der Wurzel des N‑lichen Wellenbrechers. Im Hafenbecken Vorsicht vor versenkten Fischerankern! Der Grund, wenig Sand über Fels, hält nicht gut. Kein idealer Platz.
Heiße Quellen sprudeln am N-Wellenbrecher. Bootsslip in der NE-Ecke; Wasserhähne und WC im S-Teil des Hafens.
Restaurants, Lebensmittel und PTT in Ilıca. Wochenmarkt jeden Donnerstag.

Ilica-Hafen

Kommentare


Sollten Sie Ergänzungen haben oder feststellen, dass die hier gemachten Angaben nicht aktuell sind, können Sie dies hier mitteilen.